Gesteuerte Horizontalspülbohrung Raron

Seit Ende Oktober 2017 läuft die Realisierung einer neuen Leitungsverbindung zwischen Turtig und dem Dorf Raron. Damit werden die Trinkwasser-, Gas- und Kommunikationsnetze der beiden Gemeindegebiete langfristig und sicher miteinander verbunden. Um sicher zu stellen, dass die neuen Leitungen unabhängig bleiben von einer späteren Erneuerung der bald 100-jährigen Rottenbrücke, einer zukünftigen Verbreiterung des Rottenbettes infolge der 3. Rhonekorrektion, sowie von den Bauarbeiten für den Tagbautunnel GERA der A9, werden sie mittels einer gesteuerten Horizontalspülbohrung zwischen Turtig (im Süden) und Raron (im Norden) erstellt. Die Bohrung verläuft im Bereich der Bahnhofstrasse dabei bis zu 45m tief unterhalb des Rottens, der SBB und der A9-Baustelle beim Bahnhof Raron.

PDF Gesteuerte Horizontalspülbohrung Raron

nachhaltig planen und bauen mit sbp