KWKW Jungbach St. Niklaus

Sparte: Wasser und Energie
Fachbereich: KWKW
Ort: St. Niklaus
Bauherrschaft: KW Jungbach AG
Bearbeitungszeitraum: 2009 – 2015
Baukosten: ca. CHF 22 Mio. inkl. MwSt.
Leistungen: Vorprojekt, Bau- und Auflageprojekt, Ausschreibungen, Ausführungsprojekt, örtliche Bauleitung für die Druckleitung sowie den Untertagbau.

Projektbeschrieb:

Das KWKW Jungbach wurde als Ergänzung der bereits bestehenden Anlagen der Aletsch AG erstellt. Diese Anlagen nutzen einerseits das Wasser der Mattervispe ab Mattsand und andererseits dasjenige des Jungbaches ab einer Höhe von ca. 1‘260 m.ü.M. Bei der neuen Anlage wurde das Wasser des Jungbachs bereits auf einer Höhe von 2‘355 m.ü.M. im Jungtal gefasst. Über eine eingeerdete Druckleitung von ca. 2‘800 m Länge gelangt das Wasser in die Zentrale, welche als Felska-verne ausgebildet wurde, so dass nur der Zugang sichtbar bleibt. Nach der hydromechanischen Nutzung in der Kaverne, gelangt das Wasser in die Fassung der bestehenden Anlagen, und wird dort wie bisher weiter genutzt. Die Zentrale ist mit 2 Dreiphasen-Generatoren ausgerüstet, die installierte Leistung beträgt 5.6 MW und die jährliche Energieproduktion liegt bei ca. 12.3 Mio. kWh. Damit kann der jährliche Stromverbrauch von rund 3‘000 Haushalten abgedeckt werden

Die Arbeiten wurden erschwert durch die schwierige Zugänglichkeit (10 To-Materialseilbahn, Helikopter), das sehr steile Gelände (bis 100%), den hohen Leitungsdruck (bis 120 bar) und die anspruchsvollen Untertagbauten.